Die perfekte Hotel-Website – Online-Gastfreundschaft

Die perfekte Hotel-Website

Lesen Sie hier, was eine gute Hotel-Website ausmacht, welche Funktionen sie braucht und wie Sie Websitebesucher begeistern können.

Das Ziel einer Hotel-Website

Jedem ist klar, dass es nicht ausreicht, einfach nur eine „schöne“ und moderne Website zu gestalten. Auch in der Hotellerie zählen Zahlen und Fakten, d.h. Umsätze. Das Hauptziel einer jeden Hotel-Webseite sollte es deshalb sein, direkte Online-Buchungen und damit Umsätze zu erzielen.

Ein ansprechendes und passendes Design ist für uns Grundvoraussetzung. In diesem Artikel werden wir deshalb nicht darauf eingehen, was eine Hotel-Website “schön” macht.  Vielmehr werden wir erläutern, welche Funktionalitäten es braucht, um Ihren Direktvertrieb über die hoteleigene Website zu steigern. Wir erklären Ihnen, wie Sie konsequent Vertrauen aufbauen und dem potenziellen Gast so ein gutes Gefühl beim Buchen geben.

7 Faktoren für eine erfolgreiche Hotel-Website

1. Der erste Eindruck zählt: Die Startseite

Machen Sie sich die Wichtigkeit des ersten Eindrucks bewusst: Häufig haben Ihre Websitebesucher vor Ihrer Website schon viele andere besucht. Sie kommen von Hotelbuchungsportalen, Bewertungsportalen oder der Google Suche. Bevor eine Buchung getätigt wird, wird zunächst einmal verglichen. Die Website Ihres Hotels muss sich hierbei nicht nur im Vergleich mit anderen Hotels behaupten, sondern potenziellen Gästen auch die Frage beantworten, auf welcher Website sie nun buchen sollen.

Untersuchungen zeigen, dass User innerhalb von nur 2 bis 3 Sekunden beim Betrachten einer Website entscheiden, ob sie sich diese genauer ansehen möchten oder nicht. Der gute „erste Eindruck“ ist also nicht nur vor Ort, d.h. im Hotel ausschlaggebend, sondern zählt auch auf Ihrer Website. Hinterlassen Sie also hier einen Eindruck, auf den Sie stolz sein können und geben Sie potenziellen Gästen eine klare Antwort auf die Frage: „Warum soll ich hier und jetzt buchen?“

2. Don’t make me think: Usability auf Hotel-Webseiten oder das K.I.S.S.-Prinzip

K.I.S.S. ist das Akronym für ein erfolgreiches Design-Prinzip. “Keep it short and simple” oder “Keep it simple, stupid”: Je einfacher etwas zu verstehen und nutzen ist, umso eher wird es auch genutzt. Eine intuitive Bedienbarkeit, eine klare Navigation und damit eine leichte Verständlichkeit vom ersten Schritt bis zur Buchung sollte Ziel bei der Entwicklung einer erfolgreichen Hotelinternetseite sein.

Unverständliche Schritte in der Navigation oder die Suche nach dem Buchen-Button, all das sind Faktoren, die den potenziellen Gast entmutigen und zum Abbruch seines Besuchs führen können.

Die schnelle Kontaktaufnahme: Neben der strategischen Platzierung der Buchungsfunktion, ist die Angabe von Kontaktdaten von großer Wichtigkeit. Die Darstellung der zuständigen Kontaktpersonen mit Bild sorgt für Vertrauen und bringt dem Gast zudem die Persönlichkeit Ihres Hotels näher. Die unkomplizierte Möglichkeit zur Kontaktaufnahme ist zudem für diejenigen wichtig, die vor der Buchung noch eine weitere Beratung wünschen oder statt der Direktbuchungsfunktion einen klassischen Anfrageweg bevorzugen. Als weitere Kontaktmöglichkeit ist auch ein Live-Chat denkbar.

Call-to-actions an den richtigen Stellen: Geschickt platzierte Buchungsbuttons, direkt buchbare Sonderangebote, Arrangements oder Veranstaltungen ziehen die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich und motivieren den Kunden immer wieder zur Buchung.

3. „Da wäre ich jetzt gerne“: Zeigen Sie dem Gast, was er bekommt

Zeigen Sie Ihre Hotelpersönlichkeit, die Menschen und den Charakter Ihres Hauses, diese persönliche Note macht Sie sympathisch. Über qualitativ hochwertiges und emotional ansprechendes Bild- und Videomaterial wird die Urlaubslust geweckt. Potenzielle Gäste möchten sehen, wie es bei Ihnen aussieht und worauf sie sich bei der Buchung Ihres Hotels freuen können.

Lassen Sie das gesamte Hotel und die einzelnen Zimmer fotografisch gekonnt in Szene setzen. Ergänzt durch zielgruppengerechte Texte und die Vermittlung eines konkreten Kundennutzens werden so Begehrlichkeiten geweckt und Kaufimpulse ausgelöst.

Nützliche und praktische Informationen: Ja, auch das ist wichtig. Machen Sie sich Gedanken, welche Fragen immer wieder auftauchen und erstellen Sie eine Rubrik mit allen wichtigen Antworten auf diese Fragen. Egal, ob es um die Lage des Hotels, die Entfernungen zu wichtigen Punkten in der Umgebung, Transfermöglichkeiten oder Buchungshinweise geht. Wenn alle Fragen klar und übersichtlich beantwortet werden, hat der Gast ein sicheres Gefühl bei der Buchung.

  • Legen Sie Wert auf eine detaillierte Beschreibung der angebotenen Leistung
  • Geben Sie detaillierte Informationen zur Ausstattung, Umgebung, Aktivitäten und Events
  • Bieten Sie eine klare Anzeige von Raten und Verfügbarkeiten

4. Direktbuchervorteile kommunizieren: „Wo bekomme ich das Beste für mein Geld?“

Eine Studie von Triptease ergab, dass 72 % der Befragten direkt beim Hotel buchen würden, wenn sie sicher wären, dort den besten Preis zu bekommen.

Niemand möchte zu viel bezahlen. Entkräften Sie deshalb bestehende Zweifel und kommunizieren Sie Ihre Direktbuchervorteile. Preisvergleichstools geben Websitebesuchern das gute Gefühl, dass es den besten Preis nur hier auf der Hotelwebsite gibt.

Mögliche Direktbuchervorteile

  • Bestpreisgarantie auf der Hotelwebsite
  • Kostenlose Stornierung
  • Wunschzimmerbuchung
  • Kostenloser Shuttle-Service
  • Gutschein für Hotelleistung oder prozentualer Nachlass auf Hotelleistung

5. „Die können nicht alle falsch liegen“ – Die Bedeutung von Hotelbewertungen

Den besten Preis zu bezahlen, ist ein wichtiger Faktor, wenn es um Kaufentscheidungen geht. Aber auch die Darstellung von Hotelbewertungen auf Ihrer Website kann buchungsentscheidend sein.  Lassen Sie die Meinungen anderer für sich arbeiten. Testimonials und Kundenmeinungen auf der Internetseite Ihres Hotels erhöhen die Glaubwürdigkeit und sind authentischer als jede selbstgetroffene Werbeaussage.

6. Die richtige Buchungsmaschine für Ihr Hotel: „Hier buche ich“:

Der Kunde hat die Entscheidung getroffen: „Es lohnt sich! Hier will ich buchen.“ Vermasseln Sie es nun nicht!

Rufen wir uns erneut das Hauptziel der Hotel-Website vor Augen: Verkaufen! Online Direktumsätze erzielen! Deshalb sollten Sie der Auswahl der passenden Internet Booking Engine besondere Aufmerksamkeit widmen. Sorgen Sie bei der Auswahl der Buchungslösung dafür, dass sich diese perfekt in Ihre Website einfügt. Ein nahtloser Übergang sorgt dafür, dass der Kunde ein gutes Gefühl beim Buchen hat. Zweifel, ob man sich noch auf der richtigen Seite befindet und Unklarheiten über die Sicherheit der Online-Zahlung müssen dabei unbedingt vermieden werden.

  • Stellen Sie sicher, dass die Online-Buchung, überall schnell und einfach erreichbar ist.
  • Sorgen Sie dafür, dass auch Ihre IBE mobil bis in den letzten Buchungsschritt optimal nutzbar ist.
  • Cross-Selling Möglichkeiten nutzen: Schauen Sie nach Systemen, die einen eigenen Gutscheinshop beinhalten und die eine Möglichkeit bieten, Zusatzleistungen gleich mitzubuchen. Nicht nur die Flasche Champagner auf dem Zimmer, sondern z.B. auch das Buchen von Veranstaltungen, die Online-Tischreservierungen im Restaurant oder die Buchung von Wellnessleistungen. So können Sie bereits vor der Anreise ganz einfach Zusatzumsätze generieren.
  • Up-Selling: Verkauf einer höheren Zimmerkategorie durch Anzeige aller Varianten. Dieser Anreiz genügt oft, um dem Kunden ein etwas teureres Zimmer schmackhaft zu machen.

7. Die Technik muss stimmen

Nicht nur das Frontend, also das, was der Kunde sieht, spielt beim Erfolg der Website eine große Rolle. Auch die Technik dahinter sollte stimmen. Das Frontend sollte auf einem sauberen und fehlerfreien Quellcode aufbauen, dies ist insbesondere für die technische Suchmaschinenoptimierung, schnelle Ladezeiten und somit für die optimale Nutzungserfahrung wichtig.

Responsive Design für Hotels: Auch, wenn wir dies als eigentlich selbstverständlich ansehen, so ist es leider immer noch nicht so, dass sich alle Internetseiten von Hotels auch über mobile Endgeräte einfach bedienen lassen. Achten Sie darauf, dass Ihre Seite bis zum letzten Buchungsbutton mobil optimiert ist, um Buchungsabbrüche zu verhindern.

Das richtige CMS für Ihr Hotel: Ein modernes CMS versetzt Sie in die Lage, Ihre Website immer aktuell zu halten und neue Angebote zeitnah zu pflegen. Ob Sie dabei auf Open Source Systeme wie z.B. TYPO3 zurückgreifen oder einer kleineren Spezial-Lösung für Hotels, wie z.B. unserem hauseigenen hotelsuite WEB den Vorrang geben, ist abhängig von diversen Faktoren. Gerne beraten wir Sie hierzu unverbindlich und kostenfrei.

Integration mit anderen Kanälen und Systemen: Hotelwebseiten können mit einer Vielzahl weiterer Systeme verflochten sein. Über Schnittstellen werden diese angebunden und nutzbar gemacht. So können beispielsweise Daten aus Drittsystemen, z.B. dem Hotel-PMS, ausgelesen und auf der Website dargestellt werden oder mit der Einbindung zertifizierter Bezahlschnittstellen ein sicherer Zahlungsvorgang bei der Online-Buchung gewährleistet werden.

Die Hotelwebsite als zentrales Online-Vertriebsinstrument

Die eigene Website mit Buchungssystem ist für den Direktvertrieb von Hotels immens wichtig und dennoch ist sie „nur der Anfang“. Sie wird benötigt, um die eigenen Leistungen zu präsentieren und buchbar zu machen. Aber alleine nutzt sie wenig, wenn kein Traffic auf die Seite kommt. Hier ist ein nachhaltiges Konzept gefragt. Da wir uns hier auf den Direktvertrieb konzentrieren möchten, lassen wir Online Reisebüros (OTA), Metasuchmaschinen, etc. hier einmal außen vor.

SEO & SEA für Hotels: Ehe Ihre Hotel-Website beim Nutzer überzeugen kann, muss sie zunächst einmal gefunden werden. Eine konsequente Suchmaschinenoptimierung für Hotel-Webseiten ist essenziell für ihren Erfolg und wird fortwährend ein Thema für Ihre Marketingabteilung und die betreuende SEO-Agentur sein. Neben SEO sind auch bezahlte Werbeanzeigen, d.h. Google Ads für Hotels ein adäquates Mittel um Besucher auf die Seiten zu bekommen.

Social Media für Hotels: Die Kommunikation auf Social-Media-Kanälen ist heutzutage ein “Muss” für Hotels, um die Kundenbindung zu stärken, Reichweiten zu erhöhen und mit aktuellem Content immer wieder Traffic auf die Hotelwebseite zu bringen.

Der eigene Newsletter: Ein mächtiges und einzigartiges Mittel für den digitalen und kontinuierlichen Erfolg der Website Ihres Hotels. Mit einem Hotel Newsletter bringen Sie immer wieder potenzielle Gäste auf Ihre Internetseite. Die Voraussetzung dafür: Gute Angebote und spannende Inhalte, am besten individuell nach Nutzervorlieben. In unseren 9 Tipps für E-Mail-Marketing im Hotel lesen Sie worauf es ankommt, damit Sie mit Newslettern Erfolg haben und wie Sie Marketingautomation für Ihr Hotel clever nutzen.

Weitere interessante Artikel

Tipps zur Steigerung Ihres Direktvertriebs im Hotel

9 Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing im Hotel

 

Kontakt aufnehmen & mehr erfahren

Nutzen Sie unsere Erfahrung zu Ihrem Vorteil: Durch unsere langjährige Erfahrung in der Konzeption, dem Design und der Programmierung von Hotel-Websiten &  Buchungstechnologien wissen wir genau, was eine Hotel-Website erfolgreich macht.

Die Erstellung der Hotel-Website ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Auch nach dem Launch sind wir als ihr kompetenter Partner gerne an Ihrer Seite, um die konsequente Weiterentwicklung und Optimierung zu gewährleisten, Zahlen zu analysieren, Online-Marketing-Aktivitäten zu unterstützen und so Ihre Direktbuchungen konsequent und nachhaltig zu steigern.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen sich unverbindlich beraten.